Sternbild Bootes (auch Rinderhirte)

Mit freundlicher Genehmigung unter Nutzung der DVD-ROM "Redshift 7 Premium" © 2009 United Soft Media Verlag GmbH, München / © 2009 Maris Multimedia Ltd.

Bootes (auch Rinderhirte oder Bärenhüter)

Der Bärenhüter ist ein auffälliges Sternbild am Frühlings- und Sommerhimmel. Seine Figur stellt eine etwas gekrümmte Mannesfigur dar, deren Hauptsterne 1. bis 3. Größe an einen Kinderdrachen oder eine große Eistüte erinnern.

Er steht zwischen dem Herkules und der Jungfrau. Um ihn aufzufinden, kann man sich am Großen Wagen (Großer Bär) orientieren. Wenn man den Bogen der Deichselsterne verlängert, gelangt man zu dem auffällig rötlichen Arktur, dem hellsten Stern des Bärenhüters und zweithellsten des Nordhimmels.

Im Sternbild Bootes findet man zwei schöne Doppelsterne, die schon mit einem guten Fernglas bzw. einem kleinen Fernrohr in Einzelsterne aufgelöst werden können.

Der nördliche Teil ist in den mittleren Breiten zirkumpolar.

Mythologischer Hintergrund

Für dieses Sternbild gibt es viele mythologische Erklärungen. Die Ägypter sahen in ihm den Hüter des Großen Bären oder den Ochsentreiber des Großen Wagens. Die griechische Mythologie verbindet ihn zum einen mit Ikaros. Dieser wurde von Schäfern erschlagen, woraufhin sich seine Tochter Erigone erhängte und sich deren ertränkte. Alle drei wurden daraufhin als Bootes, Virgo und Canis Minor an den Himmel versetzt. Zum anderen steht er für Arkas, den Sohn der Kallisto und des Zeus. Hera verwandelte Kallisto in eine Bärin, die Arkas, der sie nicht als Mutter erkannte, in einen Zeustempel jagte. Der Göttervater ergriff beide und versetzte sie als Bootes und Ursa Major an den Himmel

Mit freundlicher Genehmigung unter Nutzung der DVD-ROM "Redshift 7 Premium" © 2009 United Soft Media Verlag GmbH, München / © 2009 Maris Multimedia Ltd.