Depression und Suizidalität


Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes nehmen sich in Deutschland pro Jahr mehr als 10.000 Menschen das Leben, wobei die tatsächliche Zahl der Suizide (Dunkelziffer) sicherlich erheblich höher liegt. Die Zahl der Suizide übersteigt demnach deutlich die der jährlichen Verkehrstoten.


In der Altersgruppe der 15-35jährigen steht der Suizid nach Unfällen sogar an zweiter Stelle aller Todesursachen. Die Zahl der Suizidversuche liegt ca. um den Faktor 10 höher als die der vollzogenen Suizide. Das höchste Suizidrisiko tragen ältere Männer, das höchste Suizidversuchsrisiko jüngere Frauen.

Ein Großteil der Suizide erfolgt im Rahmen depressiver Erkrankungen. Circa 15 Prozent der Patienten mit schweren depressiven Erkrankungen versterben durch Suizid. Schätzungsweise die Hälfte der depressiv Erkrankten begehen im Laufe ihres Lebens einen Suizidversuch.

Ein Selbstmordversuch ist immer das Resultat einer ausweglosen Situation. Wenn das Leben sinnlos ist und das Leid zu groß, dann kann der Freitod das einzig verfolgungswürdige Ziel sein. Manchmal kann ein Selbstmordversuch auch ein letzter Hilferuf sein, der auf die ausweglose Situation hinweisen soll.

"Der Gedanke an Selbsttötung ist ein starkes Trostmittel: mit ihm kommt man über manche böse Nacht hinweg"
(
Friedrich Nietzsche).


Selbst Aussenstehende könnten bei näherer Betrachtung der Lage des Erkrankten und unter Ausschluß der Gefühle zu der Meinung kommen, daß der Suizid durchaus nachvollziehbar ist. Wenn das Leben sinnlos ist und nur noch eine Qual, könnte man natürlich zu der Meinung kommen, der Tod wäre das einzig Richtige.

Allerdings ist das bei depressiven Menschen anders: Die Gründe und Anlässe zu einem Selbstmord sind nur durch die Krankheit verursacht, d.h. nach einer Behandlung bzw. Heilung sieht der Betroffene den Selbstmord als absolut absurd an. Allein die Isolation, die gefühlte Ausweglosigkeit, die Hoffnungslosigkeit, die Sinnlosigkeit, die Anspannung und die Unfähigkeit, auf andere Menschen zuzugehen, bringen einen depressiven Menschen dazu, sein Leben aufgeben zu wollen. Tatsächlich versuchen 10 - 15 % der an einer Depression erkrankten Menschen einen Selbstmordversuch.

Mögliche Anzeichen für Suizid

http://www.terrapie.de/html/zeichen.html

Die empfohlene Webseite ist sehr gut, ersetzt aber keine professionelle Hilfe