Eine Auswahl von Freeware und kommerzieller Astronomiesoftware und Planetariumsoftware

FREEWARE

Stellarium:  (sehr empfehenswert)
Stellarium ist ein kostenloses, quelloffenes Planetarium für ihren Rechner. Es zeigt einen realistischen 3D-Himmel, so wie man ihn mit bloßem Auge, Fernglas oder Teleskop sehen kann. Es wird auch mit Projektoren für Planetarien verwendet. Geben Sie einfach Ihre Koordinaten ein und los geht's.
Gute Astronomieprogramme sind Mangelware. Mit der kostenlosen Anwendung Stellarium holt man sich den Sternenhimmel in einer bisher nicht gesehenen Form direkt auf den Computer.
Kaum hat man Stellarium gestartet, holt die Software je nach Uhrzeit den Tages- oder Nachthimmel auf den Bildschirm. Doch nicht nur die aktuelle Uhrzeit entscheidet über das dargestelle Himmelsbild. Über das Einstellungsmenü kann der Anwender zudem die genauen Koordinaten – Längengrad und Breitengrad – des Ortes eingeben, an dem er sich befindet. Entsprechend werden Sternenbilder, Planeten und sogar die Farbspiele der Erdatmosphäre angezeigt.
Stellarium simuliert ebenfalls ganz nach den Vorgaben des Nutzers den Ablauf am Sternenhimmel. So lässt sich etwa ein 24-Stunden-Tag innerhalb weniger Minuten darstellen. Dabei behält man aber immer die Namen der Sternenbilder, die Planeten und Monde oder etwa den Äquator im Blick.
Fazit
Keine Frage, ein Planetarium ist beeindruckender. Auf einem Computerbildschirm kann man den Sternenhimmel aber kaum besser darstellen, als es der kostenlosen Stellarium-Anwendung gelingt. (Testbericht von Softonic Testredaktion)
http://stellarium.softonic.de/
 www.stellarium.org

Das "Planetarium 1900 - 2100" (sehr empfehlenswert)
Das "Planetarium 1900 – 2100“ ist ein einfach zu bedienendes PC-Planetariumsprogramm, welches Ihnen den Himmel – von jedem Ort auf der Erde aus - im Zeitraum von 1900 bis 2100 anzeigt. Das Programm ist für einen Beobachter gemacht, der sich den nächtlichen Himmel mit bloßem Auge oder mit einem Fernglas betrachtet. Unter anderem bietet es Details zu den Jupiter-Monden, Sonne und Mond sowie einem Almanach, der über die wichtigsten Himmelsereignisse informiert. 3D-Darstellungen mittels OpenGL und DirectX der Planeten sowie eine Messier-Sternkarte und ein Satelliten-Beobachtungsprogramm komplettieren das Astro-Paket.
Folgende 3D-Animationen sind enthalten:
• 3D Sonne-Erde-Mond
• 3D Sonnensystem
• 3D Asteroiden
• Erde 3D
• Libration Mond
• Designer Mond
Dieses Programm wird auf vielen Astronomieseiten, die downloads für freeware Programme anbieten häufig nicht mit aufgelistet. Ich halte dieses Programm gerade wegen der vielen Extras und Informationen für sehr gut. Viele 3-Animationen, gutes Rendering. Es gehört ebenso wie Stellarium zu den“ must to have“-Programmen aus dem freeware-Bereich. Gerade für Präsentationen in Schule oder Sternwarte sind diese Programme ideal geeignet.

Allerdings dauert der Ladevorgang recht lange (subjektiv: benutze relativ „alten Rechner“). Das Programm selbst arbeitet allerdings mit einer zufriedenstellenden Geschwindigkeit. Die aktuelle Version ist 10.0.
www.astroexcel.de/

Cartes du Ciel 2.76 (manchmal Sternkarten oder Sky Chart genannt)
Erstellt Sternenkarten, simuliert Finsternisse, listet sichtbare Satelliten; momentan in der Entwicklungsphase und auch als Beta-Version 3.0 erhältlich
Artikel aus c't 14/2007: Der Nachthimmel birgt jede Menge Wunder für Teleskop-Besitzer. Doch die meisten Galaxien und Nebel leuchten für das bloße Auge zu schwach, und sie mit dem kleinen Gesichtsfeld eines hochvergrößernden Fernrohrs zu finden ist fast unmöglich. Da kommt das Astronomie-Programm Cartes du Ciel ins Spiel, das der Entwickler neuerdings auch manchmal als Skychart tituliert.
Cartes du Ciel im Themen-Special Astronomie-Software: Der Nachthimmel sieht schon mit bloßem Auge faszinierend aus, erst recht durch eine passende Optik betrachtet. Das richtige Astronomieprogramm hilft nicht nur, Planeten und Sternbilder zu finden, sondern holt auch Details auf den Schirm, die dem Auge sonst verborgen bleiben, und lädt sogar zu Weltraumflügen ein.
www.stargazing.net/astropc/ 
www.heise.de/software/download/cartes_du_ciel/10942
(deutschsprachige Seiten)


Celestia:
Wer sich der praktizierenden (Hobby-)Astronomie verschrieben hat und den Begriff "Astronomie am PC" hört, denkt vermutlich zunächst oder gar ausschließlich an die einschlägigen Software-Programme, mit denen man sich auf seine praktischen Beobachtungen vorbereitet. Ergänzt man den Begriff mit der Umschreibung "Weltraumsimulation" denken viele sofort an Spielerei ohne naturwissenschaftlichen Nährwert.
Dabei gibt es doch die freizugängliche und kostenlose (!) Weltraumsimulation "Celestia", die nicht nur naturwissenschaftlichen Nutzen z.B. in Form einer plastischen und dreidimensionalen Himmelsmechanik vermittelt und daher auch von der NASA und ESA für Präsentationen eingesetzt wird, sondern sie macht in ihrer Anwendung auch noch außerordentlich Spaß.
"Celestia" ist eine sog. Echtzeit-Weltraumsimulation, mit der man unser Universum in drei Dimensionen visuell erforschen kann. Es wurde von Chris Laurel (einem Computer-Programmierer aus Seattle) initiiert und entwickelt, der im Jahr 2001 beschloss, ein Software-Programm zu schreiben, das für jedermann über das Internet frei verfügbar sein sollte und die Kontrolle über eine virtuelle Präsentation des Sonnensystems bietet.
Es entstand ein Programm, das mit keinem anderen existierenden vergleichbar ist, denn es beschränkt den Anwender nicht auf die Erdoberfläche, wie es vielen anderen Programmen gemein ist. Stattdessen bietet es die Möglichkeit durch das gesamte Sonnensystem und an jeden beliebigen Ort im Weltraum zu reisen, mit beliebiger Geschwindigkeit und in jede beliebige Richtung. Wenn Sie wollen, können Sie mit Ihrem eigenen "Hyperantriebsraumschiff" zu den Sternen fliegen, die das Zentrum der Milchstraße umkreisen, jenseits der Grenzen unseres Sonnensystems.
www.celestia.info/index.html
(deutsche Celestia-Seite)
www.shatters.net/celestia/



Virtual Moon Atlas
Virtual Moon Atlas stattet den heimischen Rechner mit einem virtuellen Atlas des Erdtrabanten aus. Mit der kostenlosen Software lässt sich bequem vom Schreibtisch aus der Mond – inklusive der sonst nicht sichtbaren Rückseite – erkunden. Die Detailgenauigkeit der Satellitenaufnahmen sorgt dabei für waschechte "Apollo"-Atmosphäre.
Virtual Moon Atlas bietet nach Programmstart ein Bild der gesamten erdzugewandten Mondseite. Auf der rechten Seite der Oberfläche informiert ein Fenster über die gerade sichtbaren Objekte auf der Mondoberfläche. Wem die standardmäßige Ansicht nicht zusagt, der kann per Mausklick auf eine der alternativen Ansichten umschalten. Per Pfeiltasten oder Mauszeiger bewegt man sich über die Mondoberfläche. Das Mausrad verändert den Zoomfaktor.
Virtual Moon Atlas zeigt auf Wunsch die Namen einzelner Krater, Gebirge, Rillen oder so genannter Dome an – samt Einzelheiten wie Größe, Alter oder geologischer Beschaffenheit. Darüber hinaus kennt das Programm sämtliche Apollo-Landepunkte.
Fazit
Virtual Moon Atlas besticht durch detailliertes Foto- und Kartenmaterial des Erdtrabanten. Die Benutzerführung reicht zwar sicherlich nicht an ein Google Earth heran, birgt jedoch keinerlei Geheimnisse. So kann man sich sofort nach Programmstart voll und ganz auf Mondkrater & Co. stürzen. (Testbericht von Jan Bechberger)
Virtual Moon Atlas - Download

Hello Northern Sky
"Hallo Northern Sky" ist ein kostenloses Planetariums-Programm.
Obwohl kostenlos, ist HNSKY vielen kommerziellen Produkten überlegen. Die Datenbank umfasst in der aktuellen Version 26.000 Deep-Sky-Objekte und alle Sterne bis zur Magnitude 12. (deutsches Sprachmodul ist vorhanden)
http://www.hnsky.org/software.htm


Winstars 2 (freeware/shareware)
WinStars stattet den PC mit einem virtuellen Planetarium aus. Die beeindruckende Freeware kennt mehr als 10.000 Sterne und Planeten. Wem das nicht genügt, rüstet das Programm per Zusatzdownloads mit Informationen zu zweieinhalb Millionen Himmelskörpern auf.
Zunächst gibt man den gewünschten Observationsstandpunkt samt Datum und Uhrzeit ein. Entsprechend diesen Informationen baut WinStars den virtuellen Sternenhimmel auf. Per Mausklick liefert die Software detaillierte Angaben zu allen sichtbaren Himmelsobjekten. Selbst Kometen und Asteroiden bringt WinStars auf Wunsch auf den Bildschirm. Dank der integrierten Suche findet man bei Bedarf bestimmte Sterne, Planeten, Asteroiden ganz gezielt.
Wie es sich für eine moderne Planetariumssoftware gehört, bietet auch WinStars einen Zeitraffermodus. Damit lässt die Software die Zeit um einen frei wählbaren Faktor blitzschnell verstreichen und zeigt Himmelsbewegungen entsprechend gerafft an.
Fazit
WinStars bringt echte Planetariumsatmosphäre auf den Rechner. Ganz bequem am heimischen Schreibtisch liefert das Programm interessante Informationen und vor allem attraktive Ansichten zu Sonne, Mond und Sternen. (Testbericht von Jan Bechberger)
http://www.winstars.net/english/
http://winstars.softonic.de/

Planetensuche
Planetensuche ist eine kostenlose Programmsammlung von Astronomiesoftware (Datenbank, Formelsammlung, Simulationen, Bioastronomie - die Entstehung von Leben, Quiz und ein Entfernungsumrechner). Die Software richtet sich vorallem an Anfänger, da zahlreiche Objekte auch mit einfachen Teleskopen zu beobachten sind. Positionsangaben, Helligkeiten, Entfernung, Notizen etc. und teilweise auch Bilder können, aus der Datenbank, über die erdnächsten, hellsten, schönsten und interessantesten Objekte entnommen werden. Außerdem befindet sich auch eine Übersicht von vielen Katalogen (Sterne, Galaxien, Nebel, Planeten usw.), sowie ein Lexikon in der Datenbank.
Für fortgeschrittene Hobbyastronomen gibt es jetzt auch viele neuere Objekte in der Datenbank. Aber meine Software hat noch einiges mehr zu bieten. Für Profis gibt es in der Formelsammlung Formeln und Konstanten aus der Physik und der Astronomie. Interessant könnte ebenso das Modul "Leben" sein, wo einem die verschiedenen Kriterien für die Entstehung des Lebens erklärt werden.
Für alle die weniger theoretisch veranlagt sind, können sich im Modul "Simulationen" verschiedene Diagramme (HRD, FHD usw.), Statistiken (z. B. über Exo-Planeten), eine Sternenkarte und Umlaufbahnen von verschiedenen Körpern (Planeten, Asteroiden und Kometen) ansehen.

Neu ist außerdem ein XML-Dateiformat das zum Import und Export von Objekten zwischen Planetensuche, aber theoretisch auch zwischen anderen Astronomieprogrammen, verwendet werden könnte. Der Aufbau des quelloffenen und erweiterbaren XML-Schemas wird in der readme beschrieben.
http://www.marfir.de/planetensuche.html


3-D Planetenprogramm
Beschreibung von der Homepage www.planetenprogramm.de
Den Sternenhimmel vor der Haustür kennenlernen.
Auf diesen Seiten wird Ihnen als virtuelles Planetarium das Planetenprogramm vorgestellt. Lernen sie damit zunächst den Sternenhimmel kennen. Wo stehen die Planeten? Wann geht die Sonne unter? Zu welchem Sternbild gehört dieser helle Stern? Wie sieht der Sternenhimmel über Kapstadt aus? Diese Fragen beantwortet Ihnen dieses Planetariumsprogramm sofort. Dann den Schritt in den Weltraum wagen. Schließlich selber Planeten, Raketen, Sterne definieren...
http://www.planetenprogramm.de


Stargazer Almanac für Windows
Andre Wulff, hat ein Programm geschrieben, das als kleine Hilfe für den beobachtenden Sternfreund gedacht ist: S.A.W. Es hat nichts mit dem gleichnamigen Horrorfilm zu tun und hofft, dass seine Programm keinen Horror verursachen. Vielmehr ist es die Abkürzung für Skygazer's Almanac for Windows.

S.A.W. kann als Ersatz für ein Jahrbuch dienen, als Beobachtungsplaner oder auch als kleines Planetariumsprogramm.
http://www.andrewulff.de/saw.html

Es gibt eine Vielzahl weiterer Astronomiesoftware im Freewarebereich, von denen ich nur einige nennen möchte:
- astrowin
- HomePlanet
- Sternzeitrechner
- Win Eclipse
- AstroCalc
- GraphDark
- Stellaris

Auf die Aufzählung spezieller Astronomiesoftware wie z.b. Fitsviewer und andere habe ich verzichtet.

Kommerzielle Astronomiesoftware

Redshift 7 Premium
Vom Desktop aus das All erforschen – das weltweit führende virtuelle Planetarium „Redshift 7 Premium“ macht es Hobbyastronomen und Spezialisten möglich, die unendlichen Weiten des Weltalls zu erkunden. Das virtuelle Observatorium verbindet spektakuläre Darstellungen unseres Universums mit wissenschaftlich exakten Daten.

„Redshift 7 Premium“ berechnet die Position und simuliert die Bewegung einer stark erweiterten Anzahl an Himmelskörpern: über 2,5 Millionen Sterne, 1 Million Deep-Sky-Objekte, 120.000 Kleinplaneten, 1.500 Kometen, sowie Exo- und Zwergplaneten. Mit dem Makro-Recorder lassen sich eigene Führungen aufzeichnen. Nicht zuletzt durch das umfangreiche Astronomie-Lexikon wird „Redshift 7 Premium“ zu einem unschlagbaren Werkzeug für die Himmelsbeobachtung.

Neu in Redshift 7 Premium:
• Neues Programmdesign und hervorragende neue Programm-Perfomance
• Realistisches 3D-Modell unserer Galaxie mit beeindruckendem 3D-Flug
• Jetzt mit über 2,5 Millionen Sternen (in der Downloadversion) und neuen Panoramen für Erde, Mond und Mars
• Neue Himmelskörper: Exo- und Zwergplaneten
• Integrierter Zeitplaner für Himmelsbeobachtungen
• Online-Zugriff auf die Sternenkataloge SIMBAD und SOHO
• Direkte Koppelung an www.redshift-live.com zum Laden und Veröffentlichen von Himmelsführungen und RedShift-Einstellungen
Redshift 7 Premium DVD – Version mit gedrucktem Handbuch kostet 79,95 € (gibt es im Rahmen der „Redshift-Familie mit unterschiedlichem Funktionsumfang vom kostenlosen Redshift-Launcher über verschiedene upgrades und weiteren plug-ins bis zur o.a. Premium-Version auch günstiger.)
Ich nutze die Premium DVD-Version und muss sagen, dass es ein hervorragendes Programm ist, welches nur wenige Wünsche und Fragen offen lässt. Diese lassen sich meist durch andere Programme (oft auch spezielle Freeware-Programme) schließen.
http://www.redshift-live.com/

Starry Night
In Nordamerika sehr beliebte Astronomiesoftware, deren Preis je nach Funktionsumfang zwischen 49,95 $ bis 249,95 $ liegt. Ich nutze das Programm Starry Night Enthusiast 6 (Preis 79,95 $, aber Achtung die Versandkosten und die Einfuhrumsatzsteuer verteuern den Preis erheblich)
Product Description Starry Night Enthusiast 6
Features:
• Explore over 2.5 million stars and 13 thousand deep-sky objects•See the sky from any location in the universe up to 700 million light years awayTravel in time from 4713 BC to 9999 AD
• •Deepen your explorations and understanding of the universe with over 70 interactive multimedia SkyGuide tours
Included:
• •2 DVD-ROMs of Starry Night software for Windows and Macintosh
• Exclusive SkyTheater DVD with over an hour or original movies about space
• Starry Night Companion, a 192-page illustrated astronomy book
• New, comprehensive 210-page User's Guide
http://store.starrynight.com/

Voyager 4.5
Ebenfalls in Nordamerika sehr beliebte Astronomiesoftware, deren Preis zwischen 99,95 $ (Voyager 4.5 CD online download) und 179,95 $ als DVD-Version liegt. Erwähnenswert ist die Möglichkeit sich eine Trial-Version mit eingeschränktem Funktionsumfang, mit der es sich aber ganz gut arbeiten lässt, herunter zuladen.
Overview
New Graphics
 New Look and Feel
 New Horizons
 New Planet Rendering
 New Planet and Moon Maps
 New Digitized Sky Survey Deep Sky Object Images
 Realistically Rendered Stars
 Panoramic Digital Milky Way
 Wide-Field Chart Projections
 Web-Friendly Sky Chart Export
New Engine
 New Data Updates
 New Moons
 New Calendar Systems
 New Asteroid Groups
 New Planetary Ephemeris
 Astronomical Computation Over a Million Years
New Data
 New Object Descriptions
 New Image Gallery
 New Double Star Database
 New "Go-To" Telescope Support
 Improved Stellar Database
 Guide Star Catalog 2.3
 Updated Deep Sky Object Data
http://www.carinasoft.com/index.html