Biomarker

In der Astrobiologie wird der Begriff Biomarker oder auch Biosignatur verwendet. Darunter versteht man Gase wie Sauerstoff (O2), Ozon (O3), Wasser – speziell als Wasserdampf – (H2O), Kohlenstoffmonoxid (CO) und Methan (CH4), die auf biologische Aktivität, z.B. auf einem Exoplaneten, hinweisen könnten.Mittels Spektropolarimetrie könnten Methoden entwickelt werden, Biosignaturen extraterrestrischer Ökosysteme zu detektieren. 2012 erprobten Astronomen diese Möglichkeit mit dem VLT und analysierten den Erdschein. Mit zukünftigen astronomischen Instrumenten, wie z.b. dem European Extremely Large Telescope kann diese Methodik zur Erforschung nach Biosignaturen auch auf Exoplaneten und Exomonde angewandt werden.


Quelle Wikipedia