Saturnmonde

Bis zum Jahresende 2009 wurden 62 Saturnmonde entdeckt, der größte davon ist Titan mit 5150 Kilometern Durchmesser.

Zwischen den Umlaufbahnen einzelner Monde bestehen interessante Zusammenhänge, so benötigt Mimas genau halb so lang für einen Umlauf wie der Mond Tethys. Das gleiche Verhältnis besteht zwischen den Monden Enceladus und Dione.

Der Gravitationseinfluss mancher Monde verhindert, dass die Teilchen aus ihrem Ring entweichen. Die meisten Monde bestehen aus Gestein und Eis, was sich in einem hohen Reflexionsvermögen niederschlägt. Der größte und interessanteste der Saturnmonde ist Titan, der nach dem Jupitermond Ganymed der zweitgrößte Mond des Sonnensystems ist. Titan ist der einzige Mond, der über eine dichte Atmosphäre verfügt, die zu 90% aus Stickstoff sowie einer Reihe anderer Gase, vor allem Methan und Argon, besteht. Es wird vermutet, dass es auf diesem Mond Methan regnet, so dass es möglicherweise auf der Oberfläche auch Meere aus dieser Kohlenwasserstoffverbindung gibt.